Unternehmensberatung & Consulting international

REFA Consulting.

Online-Seminare International

Potenziale ausschöpfen – internationale Wettbewerbsfähigkeit erhöhen

Die Digitalisierung macht die Kommunikation und den Datenaustausch in Echtzeit, „Realtime“, möglich – weltweit – und ist damit ein Treiber der Globalisierung. Konferenzen und Verhandlungen können ebenso wie Projektbesprechungen und Teammeetings orts- und zeitunabhängig geführt und abgehalten werden. Dienstleistungen werden online angeboten, die Supply Chain ist vernetzt und die Wertschöpfung findet an den unterschiedlichsten Orten auf der Welt statt – dort, wo der Standort der eigenen Niederlassung, dem Partnerunternehmen, dem Zulieferer oder dem Dienstleister die jeweils größten Vorteile bietet.

Unternehmen, die die Potenziale der Digitalisierung und Globalisierung nicht ausschöpfen, werden nicht nur auf dem internationalen, sondern aufgrund des Konkurrenzdrucks sogar auf dem nationalen Markt an Wettbewerbsfähigkeit einbüßen. Die Potenziale zu erkennen, die im eigenen Unternehmen und in seinen Auslandsniederlassungen vorhanden sind, ist essenziell für das Überleben auf einem globalisierten Markt. Und das fängt ganz klein an: Bei den Prozessen im eigenen Haus – in der Wertschöpfungskette von der Beschaffung über die Produktion bis hin zu Logistik und Vertrieb und darüber hinaus sogar in der Administration in allen ihren Facetten. REFA International ist Ihr Partner, wenn es um das Aufdecken der verborgenen Potenziale geht, und berät und coacht Sie weltweit – sei es direkt bei Ihnen vor Ort, per Video- oder Telefonkonferenz oder durch Webinare und Online-Schulungen.

Potenzialanalysen: das Tor zur Erhöhung der Produktivität

Die Position eines Anbieters auf dem Markt, ob national oder international, wird durch seine Stärken und Schwächen im Wettbewerb bestimmt. Die Potenzialanalyse dient dazu, die strategischen Erfolgsfaktoren eines Unternehmens herauszuarbeiten und Schwachstellen und Engpässe im gesamten Workflow, also in der Wertschöpfungskette mitsamt allen zugeordneten primär nicht wertschöpfenden Bereichen, zu identifizieren. Das Ziel ist, Hemmnisse zu beseitigen und Optimierungsmöglichkeiten aufzuzeigen. Die Potenzialanalyse bietet Anhaltspunkte dafür, in welchen Bereichen mit welchen Maßnahmen die Effizienz gesteigert und so die Produktivität erhöht werden kann.

In vielen – auch international agierenden – Unternehmen wird allerdings der Fokus bei einer intern durchgeführten Potenzialanalyse nur auf die vermeintlich kritischen und unprofitablen Abläufe gerichtet. Personelle Engpässe und mangelndes Methodenwissen sind oft ausschlaggebend dafür, eine schnelle, kurzfristige Lösung finden zu wollen und zu akzeptieren. Was dann fehlt, ist die notwendige systematische und ganzheitliche Betrachtung der Optimierungspotenziale im Unternehmen. Hier setzt REFA International an: Ausgewiesene Fachleute mit langjähriger Expertise beraten Sie vor Ort oder in Ihrer Auslandsniederlassung zu dem Thema, führen selbst die Potenzialanalyse durch oder coachen von Ihnen ausgewählte Mitarbeiter, um so ein objektives Gesamtbild mit möglicherweise bislang noch nicht wahrgenommenen Möglichkeiten zu erarbeiten.

Das Vorgehen: von der Potenzial- und Schwachstellenanalyse zur Maßnahmenplanung

Potenzialanalysen sind ganzheitliche Betrachtungen des zu untersuchenden Unternehmens. Daher beinhalten sie eine ganze Reihe von Einzelanalysen zu speziellen Feldern, Unternehmensbereichen und Abläufen, um Schwachstellen aufzudecken und Chancen aufzuzeigen. Für die Durchführung der Analysen und die Bewertung der betrieblichen Abläufe genügen meist frei zugängliche Daten, Informationen oder eigene Schätzungen; in der Regel sind vertrauliche Zahlen wie etwa Finanz- oder Kalkulationsdaten nicht notwendig.

Die Umsetzung der Potenzialanalyse erfolgt in diesen Schritten:

  1. Planung und Vorbereitung der Analyse
  2. Auswahl des zu analysierenden Bereichs
  3. Festlegung der Bewertungskriterien
  4. Auswahl der passenden Wettbewerber
  5. Schrittweise Analyse und Bewertung der Kriterien
  6. Dokumentation und Begründung der Ergebnisse
  7. Entwicklung von Maßnahmen und Strategien zur Ausschöpfung der Potenziale

Typischerweise werden im Rahmen der Potenzialanalyse – bei der es sich gleichzeitig um eine Schwachstellenanalyse handelt – diese Analysen durchgeführt:

  • Detailanalyse des internen und externen Planungsprozesses vom Auftragseingang bis zur Arbeitsvorbereitung;
  • Detailanalyse der internen und externen Kapazitätsplanung von Menschen und Maschinen;
  • Ablaufanalysen, speziell an Engpass-Anlagen: Welche Mitarbeiter machen was und wie?
  • Tätigkeitsanalysen, speziell an Engpass-Anlagen, um die produktiven und unproduktiven Zeitanteile der Mitarbeiter zu erfassen und anschließend zu bewerten;
  • Materialflussanalysen, speziell an Engpass-Anlagen, um die Materialver- und -entsorgung mitsamt seinen Schnittstellen im Hinblick auf Zeit und Menge zu beurteilen;
  • Rüstzeitanalysen, speziell an Engpass-Anlagen, um die einzelnen Rüstschritte detailliert zu erfassen und zu bewerten;
  • Nutzungsgradanalysen der Anlagen per Multimomentaufnahmen, um die Haupt- und Nebennutzungszeiten der Anlagen zu erfassen.

REFA International: Unser Angebot

Auf Basis der Potenzialanalyse können Experten von REFA International Vorschläge für neue Arbeitsabläufe, Tätigkeiten und einen optimierten Materialfluss im gesamten Workflow, sowohl im Stammwerk als auch in Dependancen im Ausland, erarbeiten. Eine Vielzahl der bestehenden Probleme in der Wertschöpfungskette eines Unternehmens lässt sich bereits mit einfachen Mitteln beheben. Die Erschließung großer Potenziale ist meist mit nur geringfügig höherem finanziellen Aufwand möglich.

Eine Potenzial- und Schwachstellenanalyse von REFA International führt meist zu Kostenreduzierungen von 10 – 30 %. Unsere Experten führen die Beratung bei Ihnen nur dann durch, wenn diese Einsparungen auch erreicht werden können. Ist dies nicht absehbar, erhalten Sie bereits in den ersten Tagen die Mitteilung, dass keine wesentlichen Rationalisierungspotenziale bestehen und die Beratung an dieser Stelle endet. 

Ihre Ansprechpartnerin

Bettina DirksBettina Dirks
Koordination Consulting
Tel. +49(0)89 42 01 74 71
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!